Bericht zum Spiel gegen Auerbach, 25. Oktober 2015

Am heutigen 25. Oktober 2015 war der VfB Auerbach zu Gast beim SV Babelsberg 03 im Karl Liebknecht Stadion. Das zwölfte Spiel in der Regionalligasaison 2015/2016 begann um 13:30 Uhr und endete mit 1:0 aus Sicht von Nulldrei. Vor dem Spiel der Ersten gewann bereits die Dritte des SVB mit 1:0 gegen den SV 05 Rehbrücke. Der gesamte Spieltag, der für einige Fans bereits mit dem Spiel von Welcome United um 11 Uhr begann, verlief ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Polizeiliche Maßnahmen haben wir ebenfalls nicht beobachtet.

Die Polizei war mit zwei Streifenwagen inklusive jeweils zwei Beamt*innen, einer Gruppe von mindestens 4 Bereitschaftpolizist*innen sowie mindestens 2 sogenannten szenekundigen Beamt*innen vor Ort. Darüber hinaus waren im Stadion die üblichen Fanordner*innen ohne Verstärkung durch einen externen Security-Dienst im Einsatz, da die Handvoll Gästefans sich auf der Tribüne aufhielten und der Gästeblock dementsprechend geschlossen blieb.

Die eingesetzten Streifen- und die Bereitschaftspolizist*innen sowie die Beamt*innen in Zivil und die Ordner entspannten sich beim Fußballschauen. Präventive oder repressive polizeiliche Maßnahmen konnten wir nicht beobachten. Auffällig war lediglich, dass ein* Spieler* aus Rehbrücke offensichtlich in eine verbale Auseinandersetzung unbekannten Hintergrunds mit einem* Babelsberger Fanordner* verwickelt war, die lediglich durch das deeskalierende Verhalten des gastgebenden Security-Personal gelöst werden konnte.