Hinweise zum Auswärtsspiel beim FSV Zwickau

Am 24. Mai 2015 fährt der SV Babelsberg 03 zum letzten Spiel der Regionalligasaison 2014 / 2015 nach Zwickau und ist zu Gast beim lokalen Fußball-Sport-Verein. Auch viele Nulldrei-Fans werden ihrem Team folgen, um den letzten Spieltag zu feiern. Wir werden selbstverständlich auch anwesend sein und das Verhalten des Sicherheitspersonals beobachten sowie Vorkommnisse dokumentieren. Wir möchten an dieser Stelle aber auch im Vorfeld einige kurze Hinweise und Tipps veröffentlichen.

Aufgrund der Erfahrungen mit der sächsischen Polizei bei vorhergehenden Spielen sowie den Ermittlungsverfahren im Zuge der Vorkommnisse beim Spiel gegen Auerbach am 2. Mai 2015 gehen wir davon aus, dass auch jetzt ein ähnlich massives Polizeiaufgebot im Einsatz sein wird wie beim Spiel in Plauen am 10. Mai 2015. Das heißt, die Fans des SVB werden an diesem Tag wahrscheinlich von einer vollständigen sächsischen Bereitschaftspolizeihundertschaft inklusive den dazugehörigen Beweissicherungseinheiten überwacht und kontrolliert werden. Darüber hinaus müssen die Fans leider sowohl mit präventiven als auch mit repressiven Maßnahmen rechnen.

Für dieses Spiel wie auch für andere Auswärtsfahrten gilt: Nehmt bitte nur das Nötigste mit. Dies sind der Personalausweis, ausreichend Geld sowie etwas zu trinken und zu essen. Wir wissen, dass bei Auswärtsfahrten gern viel Alkohol getrunken wird. Wie so oft ist auch hier weniger am Ende mehr, vor allem um einen entspannten Spieltag genießen zu können. Also: Achtet auf euch und andere. Gegenüber dem Sicherheitspersonal bleibt bitte höflich. Ignoriert die Präsenz der Polizei am besten, denn schließlich geht es nur darum einen schönen Tag zusammen mit Freund*innen und dem Team zu verbringen.

Wenn ihr dennoch von Polizist*innen angesprochen werden, achtet bitte auf Folgendes:

→ Macht keine Aussagen außer zu euren Personalien und dem Beruf
→ Nennt die Namen der anwaltlichen Vertretung oder anderer Vertreter*innen
→ Stellt Fragen zur Grundlage sowie zur Art der Maßnahme
→ Lasst euch die Namen, den Rang sowie die Dienstnummer der Beamt*innen geben
→ Unterschreibt nichts
→ Schreibt ein Gedächtnisprotokoll

Für genauere Tipps empfehlen wir den Artikel über unser erstes „Rechts ABC“. Er ist hier zu finden. Im Text findet ihr einige konkretere Hinweise, wie ihr euch verhalten könnt. Wenn ihr Hilfe benötigt, wendet euch an Vertraute, das Fanprojekt oder an nur03*. Wir sehen uns beim Spiel!